Sie sind hier: Gemeinschaftsschule > Home
DeutschEnglishFrancais
30.5.2016 : 17:53 : +0200

Herzlich willkommen auf dem Internetangebot der Friedenauer Gemeinschaftsschule in Berlin-Schöneberg

+++ aktuelles +++

9. Sponsoringlauf des Fördervereins am 28.05.2016 von 10.00 bis 11.30 Uhr

Berliner Gemeinschaftsschulen erzielen einer Studie zufolge bessere Lernfortschritte als eine Vergleichsgruppe an traditionellen Hamburger Schulen

Der Abschlussbericht der Pilotphase Gemeinschaftsschule fällt für uns sehr gut aus! Auch die Presse hat positiv berichtet. In der Pressekonferenz gelobt und herausgestellt wurde u.a. das individualisierte Lernen, welches der Studie zufolge für besondere Lernzuwächse sorgt.

 

Scheeres sieht Gemeinschaftsschule bestätigt

Rundfunk Berlin-Brandenburg - ?08.04.2016?

Schüler an Berliner Gemeinschaftsschulen erzielen einer Studie zufolge bessere Lernfortschritte als eine Vergleichsgruppe an traditionellen Hamburger Schulen. Bildungssenatorin Scheeres (SPD) sieht damit das Berliner Modell der Gemeinschaftsschule ...

 

Die Gemeinschaftsschule schneidet überraschend gut ab

Berliner Morgenpost - ?09.04.2016?

Bildungsforscher stellen Berlins Gemeinschaftsschulen acht Jahre nach deren Start ein gutes Zeugnis aus: Gemeinschaftsschulen führen ihre Schüler unabhängig von deren sozialer Herkunft und ihrem individuellen Förderbedarf zu guten Lernerfolgen.

 

Scheeres will Institutionalisierung der Gemeinschaftsschulen prüfen

News4teachers - ?08.04.2016?

BERLIN. Bislang gibt es die Gemeinschaftsschule in Berlin nur auf Basis eines Pilotversuchs. Nach der heute vorgestellten positiven Bilanz will Schulsenatorin Scheeres die Schulform nun auf eine gesetzliche Grundlage stellen. Bildungsforscher ...

 

Gute Noten für die Gemeinschaftsschulen

Berliner Kurier - ?08.04.2016?

Für Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) ein Beleg, dass es der Gemeinschaftsschule besser gelingt, den Schulerfolg von der sozialen Herkunft abzukoppeln, was dem deutschen Bildungssystem bei internationalen Vergleichen stark misslingt. Auffällig ...

 

Schule in Berlin: Gemeinsam lernt sich's besser

Tagesspiegel - ?08.04.2016?

Die Idee der Gemeinschaftsschule ist, dass Kinder von der ersten Klasse bis zum Abschluss in der zehnten oder 13. Klasse zusammen bleiben und gemeinsam lernen. Sie werden nicht nach Leistungsstärke in Lerngruppen oder Schulformen getrennt.

 

Bildungsforscher loben Berliner Gemeinschaftsschulen

Berliner Zeitung - ?08.04.2016?

So viel Lob haben deutsche Schulen zuletzt selten erfahren: Acht Jahre nach dem Start haben Hamburger Bildungsforscher den neuen Gemeinschaftsschulen ein überaus positives Zeugnis ausgestellt. Schüler erzielten dort messbar größere Lernfortschritte ...

 

Bilanz: Pädagogik von Gemeinschaftsschulen zeigt Erfolge

DIE WELT - ?08.04.2016?

Berlin - Bildungsforscher stellen Berlins neuen Gemeinschaftsschulen acht Jahre nach dem Start ein gutes Zeugnis aus: Schüler erzielten dort bisher messbar größere Lernfortschritte als an traditionellen Vergleichsschulen in Hamburg, heißt es im ...

 

Die komplette Studie findet ihr unter https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/bildungswege/gemeinschaftsschule/gems_2013_2014_abschlussbericht_final_20160318_pdf.pdf

Die Pressemeldung: http://www.berlin.de/sen/bjw/service/presse/pressearchiv-2016/pressemitteilung.466508.php

 

 

Wer sind wir?

Die Friedenauer Gemeinschaftsschule - eine Schule für "alle Kinder" 

Die Friedenauer Gemeinschaftsschule versteht sich als "inklusive Gemeinschaftsschule" von Schulbeginn bis Schulabschluss.

Inklusion bedeutet für uns die Akzeptanz und Wertschätzung der Heterogenität aller Kinder, unabhängig von ihren Begabungen, Beeinträchtigungen, Geschlechterrollen, ihrer ethnischen, nationalen und/oder sozialen Herkunft oder anderen kategorialen Eigenschaften.

Sie setzt sich zusammen aus der Grundstufe, der ehemaligen Peter-Paul-Rubens-Schule in der Rubensstraße, der Sekundarstufe, der ehemaligen 8. ISS, am Grazer Platz, drei Klassen des produktiven Lernens und vier Klassen für Schülerinnen und Schüler ohne deutsche Sprachkenntnisse an unserem dritten Standort in der Otzenstraße, der ehemaligen Waldenburg Oberschule (ca. 15 Gehminuten entfernt) sowie zwei gymnasialen Oberstufen (durch Kooperationsverträge).

In ihren Entstehungsursprüngen blickt die Friedenauer Gemeinschaftsschule auf eine jahrzehntelange Erfahrung hinsichtlich der Integration von Kindern mit und ohne Behinderungen zurück. Darüber hinaus bemühen wir uns allgemein Begabungen und Schwierigkeiten aller Schülerinnen und Schüler zu erkennen und zu fördern. Seit 2011 ist sie in die Landkarte inklusiver Beispiele aufgenommen worden.

Eine Besonderheit unserer Schule ist das oben bereits erwähnte produktive Lernen. Es stellt eine Form des Lernens mit starken praktischen Handlungsanteilen dar. Es richtet sich an solche Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufen der Integrierten Sekundarschulen/ Gemeinschaftsschulen, deren Schulabschluss als gefährdet erscheint. An unserer Schule sind drei Gruppen eingerichtet, die nicht am Unterricht ihrer Jahrgangsstufe teilnehmen, sondern ausschließlich gemeinsam lernen. Mehrmals im Jahr absolvieren sie Praktika in Betrieben. Die Teilnahme an einer der Infoveranstaltungen ist Voraussetzung für eine Bewerbung zur Aufnahme. Weitere Informationen bekommen Sie unter der Adresse: www.pl-schoeneberg.de

Mit dem Förderzentrum Prignitz-Schule besteht eine Kooperationsvereinbarung.
Bitte wählen Sie links den gewünschten Standort.

>>>>> Der Schulinspektionsbericht 2014/15 ist da! - Wir können stolz sein! <<<<<

Bitte klicken!

Die ersten Reaktionen nach der Präsentation des Berichts der Schulinspektion waren sehr positiv. Wir sind in vielen Bereichen besser als der Durchschnitt, oft sogar unter den Besten.

Wichtig erscheint uns, dass wir mit dem Gründungsdatum 2012/13 eine sehr junge Schule sind. Die erkannten Entwicklungsbedarfe waren uns bewusst und werden zur Zeit bearbeitet. Insbesondere die Erstellung eines schulinternen Curriculums sowie fachinterner Curricula machten aus unserer Sicht wegen der Einführung eines neuen Rahmenlehrplans vorerst keinen Sinn. Ein durchgängiges Prinzip für die Sprachbildung und -förderung wird mit Ernennung der zuständigen Fachbereichsleitungen erarbeitet und umgesetzt.

Eine Zusammenfassung mit Auszügen erhalten Sie auf der Seite der Grundstufe in dem Bereich: "Unsere Schule". Im Anschluss werden die Stärken und Entwicklungsbedarfe der Schule genannt.

Rubensstraße / Ecke Grazer Platz

Ziele der Gemeinschaftsschule

  • Die Gemeinschaftsschule soll zu mehr Chancengleichheit und -gerechtigkeit, unabhängig von den Voraussetzungen der Kinder und Jugendlichen, führen.
  • Die Fähigkeiten und Fertigkeiten aller Schüler sollen durch individuelle Förderung besser entwickelt und gefördert werden: Durch selbstständiges Lernen und die Unterstützung individueller Lernwege soll eine maximale Leistungsentwicklung ermöglicht werden.
  • Die Gemeinschaftsschule verzichtet auf die äußere Fachleistungsdifferenzierung als Organisationsprinzip.
  • Durch enge Zusammenarbeit der Lehrkräfte, schulischen Mitarbeiter, Schülerinnen und Schüler, Eltern und außerschulischen Partnern entwickelt sich die Gemeinschaftsschule zum demokratischen Lern- und Lebensraum.
  • In der Gemeinschaftsschule ist die gegenseitige Anerkennung und Respektierung aller ein wichtiges Leitziel.
  • Die Gemeinschaftsschule entwickelt sich zu einem demokratischen Lern- und Lebensraum, in dem soziale Strukturen durch längeres gemeinsames Lernen erhalten bleiben.

 

(vgl. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft)

 

 

Bitte Bild anklicken für weitere Informationen

Direkt zu ...

Förderung

Zum Thema FÖRDERUNG finden Sie... [mehr]

 

Bildung in Berlin

Auf den Seiten BILDUNG IN BERLIN... [mehr]

 

Die Gemeinschaftsschule in Berlin

Auf den Seiten der... [mehr]

 

Termine/News

Haus Peter und Haus Paul

Die Grundstufe (Haus Peter) und... [mehr]